Historie 2017-11-14T13:40:19+00:00

Eine lange Erfolgsgeschichte

Die Staatliche Fachschule für Bau, Wirtschaft und Verkehr wurde am 01.09.1994 durch den Zusammenschluss der Ingenieurschule für Bauwesen und der Ingenieurschule für Transportbetriebstechnik gebildet. Die Ingenierschule für Bauwesen hat eine über 200-jährige Tradition in der höheren beruflichen Aus- und Fortbildung.

Die Ingenieurschule für Trans-portbetriebstechnik wurde 1955 als Ingenieurschule für Eisenbahnbetriebs- und Verkehrstechnik in Erfurt gegründet und 1958 nach Gotha verlegt.

Heute wird die Schule in direkter Trägerschaft des Freistaates Thüringen durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur geführt. Die Ausbildung an dieser selbständigen staatlichen Fachschule garantiert beste Voraussetzungen für den beruflichen Aufstieg.

Hohe Fachkompetenz des Lehrerkollegiums und eine sehr moderne Ausstattung der Labore und Trainingseinrichtungen gewährleisten diesen Anspruch.